Philipp Stierand studierte Raumplanung, orientierte sich beruflich aber in Richtung Naturkostbranche. Aus der
Verbindung beider Professionen entstand ein neues Interesse und eine Promotion. In seinem Blog Speiseräume,
im gleichnamigen Buch, in Veröffentlichungen und Vorträgen beschäftigt er sich seit über 10 Jahren mit lokaler Enährungspolitik.